Auf ins Affenrestaurant! Hier hast du einen guten Überblick über die Anlage!
Rhesusaffen stammen aus Asien. Dort leben sie in Gruppen auf Bäumen und am Boden. Manche leben ganz zurückgezogen in der Wildnis, andere leben wild in Städten und Tempeln ganz in der Nähe der Menschen. Bestimmt ist dir schon aufgefallen, dass sie viel Ähnlichkeit zu uns haben. Deshalb wurden sie in der Vergangenheit oft erforscht. Ein bestimmter Bestandteil in unserem Blut, der Rhesusfaktor, wurde bei ihnen zuerst entdeckt. Bevor Menschen sicher in den Weltraum fliegen konnten, haben sie Raketen mit Rhesusaffen gestartet!

Schaut dir die Rhesusaffen ganz genau an. Worin sehen wir uns ähnlich? Kannst du verschiedene Gesichtsausdrücke erkennen?
Wenn du dich im Affenrestaurant umschaust, entdeckst du links einen Spiegel. Vergleiche dein Gesichte mit denen der Affen. Wie siehst du z.B. aus, wenn du zornig bist?
Auch wenn wir keine gemeinsame Lautsprache sprechen, können wir uns mit den Affen durch Körpersprache, Gesten und Gesichtsausdrücke verstehen, weil wir so nah miteinander verwandt sind.

Jetzt zurück zu den Affen. Geh den Weg weiter in Richtung Bauernhof und verschaffe dir einen Überblick über die Affen auf der Anlage. 
Wie laufen sie und wie laufen wir? Und wie laufen wir, wenn wir noch Kleinkind sind?
Affen bewegen sich bevorzugt auf allen vieren fort. Damit können sie hervorragend auf Ästen und über buckelige Wege balancieren. Für den aufrechten Gang auf zwei Beinen braucht man einen sehr guten Gleichgewichtssinn. Daher ist es für Kleinkinder viel leichter, zuerst auf allen Vieren zu krabbeln. Wenn wir aber später nur noch zwei Beine zum Laufen benötigen, haben wir ständig unsere zwei Hände frei - um Äpfel zu pflücken, mit Pfeil und Bogen zu schießen oder unser Smartphone zu bedienen.

Schau nach, ob du im Haus der Rhesusaffen Tiere entdecken kannst, die sich miteinander beschäftigen. Was genau machen sie, wie gehen sie miteinander um?
In Rhesusaffengruppen gibt es eine klare Hierarchie, d.h. jedes Tier hat einen festen Platz in der Rangordnung und darf damit z.B. erst fressen oder sich fortpflanzen, wenn alle Ranghöheren das zulassen. Streit gibt es z.B. öfter um besondere Leckerbissen oder Lieblingsplätze in der Anlage. Aber auch positive Interaktionen wie gegenseitiges Lausen können beobachtet werden.