Vögel

Vögel

Stockente

Im Spätherbst zeigen Stockenten ein seltsames Schauspiel. Die Erpel kommen zu ihren „Balz-Tänzen“ zusammen und die schlicht braunen Weibchen finden sich als Zuschauerinnen ein. Die „Tanzschritte“ folgen, sich wiederholend, einem festen Ablauf.

weiterlesen
Vögel

Streifengans

Beim Zug zwischen Winter- und Brutgebiet müssen viele Streifengänse das Himalaja-Gebirge überqueren. Dabei werden teilweise Flughöhen von über 9000 Metern erreicht: Streifgänse wurden schon beim Flug über den Mount Everest beobachtet. Den Sauerstoffmangel in diesen Höhen überstehen sie durch eine spezielle Anpassung: Der rote Blutfarbstoff, das Hämoglobin, ist bei ihnen anders als bei Säugetieren oder anderen Vögeln zu einer besonders schnellen Sauerstoffaufnahme bei niedrigem Druck in der Lage.

weiterlesen
Vögel

Temminck-Tragopan

Der Temminck-Tragopan bewohnt kühle, regenreiche Gebirgswälder. Dort sind die Äste der Bäume mit dicken Moospolstern bedeckt und mit dichtem Unterholz durchsetzt. Er liebt die Steilhänge und windigen Grate der Berge. Droht Gefahr, alarmiert er mit einem weichen „Quack- quack- quack- quack“. Nähert sich der Feind, schleicht sich der Tragopan beim leisesten verdächtigen Geräusch wie eine Katze davon. Dennoch haben Jäger oft Erfolg, weil sie sich leise verhalten und warten.

weiterlesen
Vögel

Waldhäherling

Der in Bhutan, China, Indien, Myanmar und Nepal noch weit verbreitete Waldhäherling lebt paarweise vorzugsweise in den Hochlagen der Bergwälder.

weiterlesen
Vögel

Weißstorch

Auf ihren Flügen zwischen Neststandort und Futterplätzen verletzen sich immer wieder Störche an Hochspannungsleitungen, im Straßen- oder Schienenverkehr. Tiere, die durch Tierarzt und Tierpfleger gesund gepflegt werden, können wieder in die Freiheit entlassen werden. Ein Teil der Störche aber wird nie wieder fliegen können und bleibt deshalb im Tierpark. Oben auf dem Dach der Tierparkvilla brüten gesunde Störche, die im Herbst bis zu 10.000 km weit nach Afrika fliegen.

weiterlesen
Vögel

Wellensittich

In den Steppengebieten Australiens sind Wellensittiche in großen Schwärmen von tausenden Vögeln unterwegs. Auf der Suche nach Futter und Wasser müssen sie oft weite Strecken zurücklegen.

weiterlesen
Vögel

Zwerg-Seidenhuhn

Seidenhühnern fehlt die typische Federstruktur der Vögel mit geschlossener „Federfahne“, so dass alle Federn flauschig wie Daunenfedern sind. Deshalb können sie nicht fliegen. Die ruhigen, zutraulichen Hennen brüten sehr zuverlässig. Sie bleiben sogar sitzen, wenn ihr alle Eier weggenommen werden. Da sie außerdem auch ihre Küken gut führen, werden sie gern als „Pflegemütter“ für weniger zuverlässige Hühnerrassen genommen.

weiterlesen
12