Hausesel

Säugetiere

Hausesel (Equus asinus asinus)

Eselsbrücke

Bis heute werden von Eseln schwere Last-, Reit- und Zugarbeiten verlangt. Im Vergleich zu Pferden eignen sie sich wegen ihrer „Besonnenheit“ besser für Arbeiten in schwierigem Gelände. Sie rennen bei Gefahr nicht davon, sondern bleiben z.B. vor gefährlichen Brücken stehen. Von den alten Griechen wurde diese Vorsicht verkannt. Den Eseln wurde Dummheit unterstellt. Deshalb nannten sie Aufgaben, die Dumme nicht wagen „Eselsbrücken“. Heute sind „Eselsbrücken“ für uns gute Gedächtnishilfen.


Kategorie: Säugetiere

Stammart: Afrikanischer Wildesel vor 6000 Jahren

Gewicht: ♂ 180-230 kg; ♀ 150-200 kg

Widerristhoehe: ♂ bis 110 cm; ♀ bis 100 cm

Tragezeit: 360-370 Tage

Futter: Gras, Kräuter, Laub

Leistung: Last-, Reit-, Zugtier, geduldiger, zäher, gutmütiger Charakter, genügsame Futteransprüche; 1 Jungtier im Jahr