Steppenlemming

Säugetiere

Steppenlemming (Lagurus lagurus)

Keine Selbstmörder

Man kennt sie aus Kinderbüchern, Videospielen und durch ihr vermeintlich selbstloses Verhalten: Lemminge, die sich aufgrund von Nahrungsmangel auf Massenwanderungen begeben und sich über Klippen freiwillig in den Tod stürzen. Alles ein Märchen, was sich seit über einem halben Jahrhundert hartnäckig hält. Richtig ist allerdings, dass sich die kleinen Wühlmausverwandten bei günstigen Umweltbedingungen enorm vermehren können. Wichtig für die Beutegreifer in diesen Regionen wie z.B. die Schnee-Eule.

   hier gibts noch mehr Infos


Kategorie: Säugetiere

Gewicht: 15 -40g

Größe: 8-12cm, Schwanz nur 1cm

Lebensalter: 2-3 Jahre

Geschlechtsreife: 4 Wochen

Tragezeit: 20Tage

Nahrung: Sämereien, grüne Pflanzenteile, Wurzeln, Knospen, Blüten

Lebensweise: Steppenlemminge legen Baue an, die 90 cm unter die Erde reichen. Sie führen zu einer Nestkammer, die einen Durchmesser von etwa 10 cm hat und mit Pflanzenmaterialien ausgepolstert ist. Tagsüber verbergen sie sich in diesen Bauen. Nachts gehen sie auf die Suche nach Nahrung, die aus Pflanzenteilen aller Art besteht.

Gefährdung: nicht gefährdet

Verbreitungsgebiet: