Lätzchenhäherling

Vögel

Lätzchenhäherling (Garrulax monileger)

Ihr Lachen verrät sie

Wandert man durch die Wälder Süd-Ost-Asiens auf der Suche nach dem Lätzchen-Häherling, sollte man den Gesängen und Rufen der Vögel lauschen. Lätzchen-Häherlinge gehören nämlich wie andere Häherlinge auch zu den lauten Vögeln. Ihr melodisches „Lachen“ ist weithin zu hören. Wenn sie auf der Suche nach Futter in Trupps von 4 bis 30 Tieren durch das Gebüsch der Wälder ziehen, werden sie ihrem volkstümlichen Namen „Lachdrossel“ gerecht.

hier gibts noch mehr Infos


Kategorie: Vögel

Größe: Schnabel-Schwanz 28 cm, Gewicht 60-150g

Brutdauer: 11-14 Tage

Geschlechtsreife: mit 1 Jahr

Reproduktion: 3-6 Eier

Nahrung: grüne Pflanzenteile, Blüten, Früchte, Würmer, Insekten

Lebensraum: Immergrüne Wälder, Laub- Misch- und Bambuswälder, in den Bergen bis 1.200m

Gefährdung: nicht gefährdet

Verbreitungsgebiet: