Es steppt der Fuchs

in der 2021 eröffneten Anlage für Steppenfüchse, auch Korsaks genannt. Mit einer Schulterhöhe von 30 cm und ihren 2,5 kg Körpergewicht gehören sie zu den kleineren Vertretern der Hundeartigen. Besonders auffällig sind ihre intensiven bernsteinfarbenen Augen, mit denen sie ihre Umgebung stets wachsam im Blick haben.

Die Anlage fügt sich nahtlos in das Tibetische Dorf des Tierparks ein. Zentrales gestalterisches Element ist die Kulisse einer Zimmermannswerkstatt, hinter der sich ein 16m² großer Innenbereich für die Füchse versteckt. Der mit 60m² veranschlagte Außenbereich im Stil von Holzlager und Hof beherbergt zahlreiches authentisches Equipment, viele verschiedene Ebenen und Versteckmöglichkeiten für Futter und die Tiere selbst, die den Bedürfnissen der Tiere nach Bewegung, Abwechslung, Beschäftigung und Futtersuche gerecht wird. Große Panoramascheiben und vielfältige Einblicke in die Anlage ermöglichen es, die quirligen Tiere aus unterschiedlichen Perspektiven zu erleben.